Praktische Segelausbildung SBF-Binnen (Segel)

Darstellung der praktischen Segelausbildung zum Sportbootführerschein mit Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen unter Segel

verantwortlich: Tobias Borucker (Leiter Segelzentrum des ZHS der TU München)

Nachfolgender Inhalt ist ein Ausschnitt aus dem Angebot des Segelzentrums der Münchner Hochschulen.
Alle Buchungen dieser Kurse sind nur ONLINE - direkt über das Sportprogramm des Zentralen Hochschulsports vorzunehmen!
Es gelten die dort abgedruckten Bedingungen.
Die ersten Kurse sind sehr schnell ausgebucht. Ich empfehle daher (sehr eindringlich) sofort nach Öffnung des Buchungsportals die nötigen / entsprechenden Kurse zu buchen!

Die Kursdaten für das Sommersemester 2022 sind nur auf den Webseiten
des ZHS-Sportprogramms abrufbar.

Zutrittsberechtigung zum Wassersportplatz
Der Zutritt zum Wassersportgelände ist nur dem berechtigten Personenkreis gestattet.
Einzelheiten dazu siehe unter: https://www.zhs-muenchen.de/startseite/.

Wie erfolgt die Buchung zu den Kursen?
Die Buchungen zu den Segelkursen erfolgt online. Mit der Buchung zu den entgeltpflichtigen Kursen willigen Sie ein, dass das Kursentgelt per Lastschriftverfahren von Ihrem Konto abgebucht wird. Eine Kursbuchung ist erst nach erfolgter Buchung der entsprechenden Semestermarke / Zugangsberechtigung möglich. Die Online-Anmeldung ist nur über das Sportprogramm ZHS möglich. 

Benachrichtigungsservice
Sollte der gewünschte Kurs bereits ausgebucht sein, haben Sie die Möglichkeit mit Angabe Ihrer E-Mail-Adresse, den Benachrichtigungsservice in Anspruch zu nehmen. Sobald ein Kursplatz frei wird, werden alle, die Interesse bekundet haben, vom System über diesen freien Kursplatz informiert. Dann heißt es schnell reagieren und über das Sportprogramm ZHS anmelden.

Kursplatzforum (Tausch / freie Plätze)
Ermöglicht das Anbieten und Tauschen von bereits gebuchten Kursen. Siehe unter https://www.buchung.zhs-muenchen.de/cgi/sportpartnerboerse.cgi?start

Ausrüstung
Ersatzbekleidung, wasserfeste Segelkleidung (Wind-/Regenschutz), nietenfreie Hose, rutschfeste Schuhe (kein Bergprofil), fettfreier Sonnenschutz, Kopfbedeckung, Sonnenbrille und Segelhandschuhe.

Einspringerregelung
Kurzfristige Teilnahme an einem Kurs, falls Teilnehmer ausfallen und Plätze frei werden. Siehe www.zhs-muenchen.de.

Kursverlauf/Leistungsstufen

Die reinen Anfänger beginnen mit einem »Einsteigerkurs«, danach folgt ein »Grundkurs Jolle«. Diese Kursreihenfolge ist einzuhalten!
Daran schließen sich so viele »Fortgeschrittenenkurse Jolle« an, bis nach durchschnittlich 10-14 Segeltagen die Prüfungsreife für die praktische Jollenprüfung zum SBF-Binnen (Segel) erreicht ist.
Hinweis:  Beim "Grundkurs Jolle"  ist der erste  Kurstag verpflichtend.
Voraussetzung für die Teilnahme an allen Segelkursen ist "Sicheres Schwimmen" (Bestätigung durch die Unterschrift auf der zu Kursbeginn ausgehändigten blauen Teilnehmerkarte).

Also:

1. Einsteigerkurs (auf Booten der Drachenklasse)
Voraussetzung: keine Segelkenntnisse
Achtung: SKS-Scheininhaber steigen bitte gleich beim "Grundkurs Jolle" ein!
Kurzinfo: Steuern und Kurs halten, Wenden und Halsen, Aufschießer, Knotenkunde, allgemeine Seemannschaft

2. Grundkurs Jolle (auf Piratenjollen)
Voraussetzung: Absolvierter Einsteigerkurs oder Grundkenntnisse des Segelns (Fähigkeit, Kurs zu halten, Wenden und Halsen in Grobform)
Achtung: SKS-Scheininhaber steigen bitte gleich beim "Grundkurs Jolle" ein!
Kurzinfo: Ab- und Anlegen, Wenden, Halsen, Kreuzen, Aufschießer, Beidrehen, Knoten

3. Fortgeschrittenenkurs Jolle
Voraussetzung: Sicheres Ab- und Anlegen, Wenden, Beherrschen von Regatta- und Blockhalse sowie Beidrehen.

4. Halbtägige Kurseinheiten
Voraussetzung: Einsteigerkurs oder Grundkurs Jolle und mindestens zwei absolvierte Kurstage im Fortgeschrittenenkurs Jolle
Kurzinfo: Üben auf Piratenjollen unter fachlicher Aufsicht und Betreuung. Alle im Manöverheft genannten Manöver plus Theorie.
Hinweis: Ein Halbtageskurs hat die Wertigkeit eines ganzen Kurstages!

Sporttauglichkeit
Wer über eine eingeschränkte körperliche Leistungsfähigkeit verfügt, muss dem Kursleiter/Yachtführer eine Sporttauglichkeitsbescheinigung vorlegen. Die letzte Entscheidung über die Zulassung zur Teilnahme trifft insbesondere der Kursleiter/Yachtführer.

Weitere Informationen
www.zhs-muenchen.de / Downloadcenter und per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..
Praxisprüfung zum SBF-Binnen (Segel)
Termine zu einer möglichen praktischen Segelprüfung auf unseren Piratenjollen sind angeschlagen am Informationsbrett des Segelzentrums auf dem Wassersportplatzes in Starnberg und auf dieser Webseite unter "Termine" einsehbar.
Abgabe der Antragsunterlagen entweder fristgerecht direkt beim Prüfungsausschuss Bayern oder frühzeitig bei Klaus Seidl.
Die Prüfungsantragsunterlagen sind gelistet:
- auf dieser Webseite unter: https://www.klausseidl.de/kurse/sportbootfuehrerscheine/5-kurse/sportbootfuehrerschein/48-sbf-binnen-motorsegel.html
- angeschlagen am Informationsbrett des Segelzentrums auf dem Wassersportplatz

Vor Beginn der Prüfung zeigt die zu prüfende Person ihre blaue Karte dem "Organisator:in" des USC / ZHS, sonst kann die zu prüfende Person nicht zugelassen werden.
SPOSS - Sportsegelschein

Die Prüfung zum SPOSS bzw. der Erwerb des SPOSS ist nicht erforderlich und nicht sinnvoll, wenn der Sportbootführerschein mit Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen unter Segel abgelegt bzw. erworben wird.

Fragen zur Prüfung oder zu allen Wassersportnachweisen

Als Ansprechpartner zur Ausbildung und Prüfung zu allen amtlichen Sportbootführerscheinen und Wassersportnachweisen wenden Sie sich bitte an:

AusbLtr Klaus Seidl
Filchnerstr. 7, 81476 München
Tel.: (089) 55069970
Handy: 0172 8271578
Fax: (089) 55069971
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.